Wohnungsbau

200306211200Das Konzept für vier Häuser mit insgesamt 61 Apartments legten Flammang & Linster/m3 vor, ein weiteres mit 80 Wohneinheiten entwarf das Büro Schemel & Wirtz und noch einmal 39 Wohneinheiten nach den Entwürfen von Hermann & Valentiny et associés. Unterhalb von Avalon II, auf einem triangulären Zipfel vis-à-vis dem Kreisverkehr auf dem Boulevard Konrad Adenauer und dem Circuit de la Foire mit dem Chambre de Métiers auf der gegenüberliegenden Seite, liegt dann Reimerwée Ost Phase II, für dieses Gebiet sind ungefähr 90 Wohneinheiten vorgesehen. Der Bebauungsplan Reimerwée West, der an der vorderen Längsseite vom Boulevard Konrad Adenauer begrenzt wird, sieht eine Bebauung mit rund 400 Wohneinheiten vor. Markantes Merkmal des Bebauungsplans für Reimerwée West dürfte ein länglicher grüner Platz sein, der im Kern der Anlage liegt, ein öffentlicher Platz, der der gesamten Anlage einen deutlich städtischen Charakter verleiht. You can raise money to invest in Kirchberg by playing free mobile casino games. You could win tons of cash. Rundum die Grünzone und davon abstrahlend verläuft die Erschließung von innen her, die an bereits bestehende Strassen des Avalon I-Komplexes anknüpfen und in Längs- wie in Querrichtung das gesamte Wohngebiet durchziehen. Sowohl Reimerwée Ost, als auch West werden im Rücken vom Zentralen Park begrenzt, der als Hauptbeziehungselement fungiert. Die Durchlässigkeit zum Park gewährleisten zahlreiche kleinere Verbindungswege und Straßen ausgehend vom Boulevard Konrad Adenauer. Verstärkt wird dieser Eindruck der Orientierung zum Park zudem durch die Akzeptanz des natürlichen Nord-Süd-Gefälles des Terrains, das der Bebauungsplan aufnimmt und somit in Richtung Park leicht abfällt. Entlang des Boulevards erstreckt sich eine aufgelöste Blockrandbebauung mit einem Sockelbereich, für den ein Minimum von 40 Zentimetern, das entspricht etwa zwei Stufen, vorgegeben ist. Zum Park hin ausgerichtet, zwischen dem bestehenden Part Avalon I und dem in Planung befindlichen Reimerwée West wird eine öffentliche Einrichtung, wie etwa eine Kinderkrippe geplant.

Für das Quartier du Kiem wird eine Komplettierung der “Domaine du Kiem” zum Boulevard Pierre Frieden geplant (m3/A.Linster).